Der Innotrans-Ausbau für die Rollstuhl- und Personenbeförderung

Das Innotrans-System ist ein kompletter Fahrzeugausbau, hier sind die Rollstuhl-Rückhaltesysteme komplett fest im Boden integriert, die Bedienung der Rollstuhlsicherung erfolgt mit dem Fuß, es ist kein gebücktes Handling von einzelnen Retraktoren erforderlich. Das System umfasst fest verbaute Dreh-Klappsitze. Der Ein- und Ausbau von Einzelsitzen ist nicht nötig. So ermöglicht der Innotrans-Ausbau ein schnelles, flexibles und ergonomisches Arbeiten mit dem Fahrzeug.

Bedienkonzept Rollstuhlsicherung

Das innovative Retraktoren-Spannsystem wird mechanisch per Fuß entriegelt und gesichert. Alle Gurte sind im Boden versenkt und verbleiben hier auch bei Nichtgebrauch. Das Handling und das Spannen einzelner Retraktoren ist bei diesem System nicht nötig.

 

Bedienkonzept Klappsitze 

Durch die einfache Klappfunktion der Einzelsitze drehen diese bei Nichtgebrauch zur Fahrzeugwand und geben den Platz für einen Rollstuhlstellplatz mit einer Handbewegung frei. So verbleiben alle Sitze im Fahrzeug, ein aufwendiger Ein- und Ausbau einzelner Sitze entfällt.

 

Sicherheit 

Das in den Fahrzeugboden versenkte Retraktorensystem wurde vom TüV nach allen aktuellen Anforderungen der Personenbeförderung mit einer Zugkraft von 24kN getestet. Innotrans erfüllt alle Bedingungen der ISO 10542 und ist auch für die künftigen Anforderungen an die Sicherung für schwere Elektrorollstühle gerüstet.

Vorteile

  • komplett mechanisches System

  • einfache Handhabung

  • per Fuß zu bedienen

  • schnellere Sicherung

  • handlicher 3-Punkt Sicherheitsgurt

  • Dreh-Klappsitze

  • einfach per Rollstuhl zu befahrener Boden

Der Innotrans-Ausbau ist aktuell für VW Crafter L3/L4 und Mercedes Sprinter L2/L3 lieferbar. Der Zustieg für Fußgänger ist über Schiebetür oder Beifahrer-Bustür möglich,je nach Fahrzeuglänge stehen 3-6 Rollstuhlplätze bzw. bis zu 8 Sitzplätze zur Verfügung.